Präsentiert von Juwelier LUN

Chopard

Eine Uhrenmarke zwischen Russlands Zarenhöfen und Nachhaltigkeit

juwelier-lun-element-03

Die Uhrenmarke wurde im kleinen Schweizer Dorf Sonvilier von Namensgeber Louis-Ulysse Chopard gegründet. Noch in den Kinderschuhen überzeugte die Uhrenmarke bereits mit schwer vergleichbarerer Präzision und Zuverlässigkeit, sodass Chopard sogar den Zarenhof von Nikolaus II belieferte.

Zu heutiger Größe wuchs das Uhren-Unternehmen mit dem Umzug nach Genf und den Verkauf an Familie Scheufele heran. Was mit Russland begann wurde schnell weiter ausgebaut: Chopard legte den Fokus auf Internationalisierung und eröffnete 1983 die erste Boutique in Hongkong. Schnell bahnte sich Chopard den Weg an die Spitze der Uhrenmacherkunst. Die Uhren der Luxusmarke sind die perfekte Komposition aus der mit Diamanten besetzen Schmuckstücken und funktionalen Wunderwerken.

Doch Hauptfaktor warum ein Unternehmen erfolgreich bleibt, ist das stetige Bemühen dem Wandel der Zeit auf den Fersen zu bleiben. Mit dem Programmstart von „The Jouney“ verpflichtete sich Chopard zu mehr Nachhaltigkeit im Luxus-Segment, im Besonderen um die saubere Gewinnung von Diamanten.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

  

Chopard: „Diamanten sind am glücklichsten, wenn sie frei sind“

Das war der Anspruch den Chopard bei der Schaffung der Produktlinie Happy Diamonds hatte. Das Design dieser Uhrenreihe war so einzigartig und neu, dass sie nur begeistern konnte. Zusätzlich zum präzisen Automatik- oder Quarzuhrenwerk ließen sich die Uhrenmacher einen ganz besonderen Twist einfallen. Frei bewegliche Diamanten konnten sich zwischen zwei Saphirgläsern frei bewegen und glitzern. So schnell lassen sich alle Blicke auf ein Handgelenk ziehen.

Heute gehört die Happy-Diamonds-Reihe zu den umfangreichsten von Chopard und bietet unendlichen Facettenreichtum. Vor gut 25 Jahren wurde die Happy Sport gelauncht. Sowohl Funktionen, als auch Design sind etwas sportlicher ausgelegt, Gemeinsamkeit bleiben die glücklichen Diamanten. Ein Perlmutt-Zifferblatt, Pastelltöne und ein Edelstahlgehäuse machen sie zum perfekten femininen Begleiter im Alltag und auf Reisen.

Chopard Uhren verbinden Sport und Luxus

Besonders Herr Scheufele hatte ein Fabel für Oldtimer und Rennen wie das Mille Miglia und dem Oldtimer Rennen in Monaco. Er widmete dieser Passion gleich drei Uhren-Kollektionen: eine eindrucksvoller als die andere.

Besonders schön und bis heute ein Erfolg und Klassiker bleibt die Chopard Mille Miglia. Das Design des Zifferblatt ist von dem Armaturenbrett bekannter Oldtimer inspiriert. Die einzelnen Komplikationen werden wie auf einem Tachometer als drei Hilfszifferblätter angezeigt. Aus Edelstahl, Roségold oder Titan und mit Durchmessern zwischen 42 mm und 46 mm lässt sich die Herren-Uhr gut zur Freizeit-Garderobe kombinieren.

L.U.C: Eine Hommage an den Schöpfer

Die Buchstabenfolge der L.U.C. Produktlinie stehen für die Initialen des Gründers Louis-Ulysse Chopard. Alle mechanischen Uhrenwerke wurden zu 100% in der Schweiz und vollständig von Hand gebaut und verziert.

Chopard ging bei dieser Uhren-Kollektion auf die volle Bandbreite. Vom schlichten Zwei-Zeiger-Modell mit edel gefertigtem Zifferblatt bis hin zur L.U.C. All-in-One mit insgesamt 14 Komplikationen ist für jeden Geschmack und Gebrauch die richtige Luxusuhr von Chopard dabei. Zu den 14 Komplikationen gehören ein ewiger Kalender, Sonnenauf- und Untergang Bemessungen, eine Mondphasen-Anzeige, ein Tourbillon sowie eine 24-Stunden-Anzeige und eine Zeitgleichung.

Die L.U.C Kollektion wird in folgende 4 Unterlinien eingeteilt: Élégance, Complications, Grand Complications und Hèritage. Besonderes Augenmerk gilt der Hèritage, denn als Inspiration dienten die ersten Taschenuhren von Chopard.

Chopard Uhren erwerben bei Juwelier LUN

Der Juwelier aus München bietet ein ausgewähltes Angebot aus dem vielfältigem Chopard-Sortiment. Stöbern Sie online und finden Sie Ihre neue Lieblingsuhr bei Juwelier LUN.

juwelier-lun-element-03