Zirkonia

Zirkonia

Der Zirkonia ist der wohl bekannteste, synthetische Schmuckstein. Er gilt als das einer der besten synthetischen Imitate von Diamanten, da er wirtschaftlich günstig hergestellt werden kann, eine lange Lebensdauer hat und eine verwechselbare Ähnlichkeit zu echten Diamanten hat. Zur Herstellung synthetischer Diamanten wird meist das natürliche Herstellungsverfahren der Kristallisierung im Labor kopiert und beschleunigt. Dazu sind verschiedene chemische Elemente die Härtegrad, Farbe und Lebensdauer bestimmen sowie Stabilisatoren, die die Kristalle stabiler machen, notwendig. Wie genau die Herstellung von Zirkonia von statten geht hängt vom Hersteller und der Methode ab und variiert stark. Dementsprechend variieren auch die physikalischen und optischen Eigenschaften von synthetischen Zirkonia. In Härte, Glanz und Schleifbarkeit steht der Zirkonia dem Diamanten in nichts nach. Jedoch kann man ein Imitat von einem echten Diamanten durch dessen Wärmeleitung erkennen. Zirkonia ist weitaus weniger wärmeleitend und bleibt deshalb auch bei längerem Tragen kühl auf der Haut.

 

Synonyme für Zirkonia sind Djewalit oder Fianit. Hauptproduktionsländer des synthetischen Edelsteins sind Russland und die Schweiz. Innerhalb Russlands wird der Stein oft Fianit genannt, da er eine Widmung an das physikalische Institut FIAN sein soll. Der Zirkonia mit Ursprung in der Schweiz wird Djevalit genannt. Das künstlich hergestellte Kristall entstand erst in den 70er Jahren und revolutionierte die Schmuckbranche. Besonders der Modeschmuck-Branche kam dieser sehr hochwertig aussehende synthetische Schmuckstein zugute. Heute wird er vor allem für günstige. Als auch hochpreisigen Modeschmuck in Ketten und Ohrringen verwendet, Doch auch der Absatz an Verlobungsringen mit dem Zirkonia-Schmuckstein steigt und scheint ein adäquater Ersatz zum originalen Diamant-Ring zu sein. Definitiv ist er in der Anschaffung weitaus günstiger.

 

Klassisch kommt er farblos vor, kann jedoch durch Beimengungen von anderen Elementen jede Farbe annehmen. Er verfügt über ein kubisches Kristallgitter und weist den optischen Effekt der Fluoreszenz auf. Unter kurzwelligem ultraviolettem Licht ist er lumineszierend. Schmuck, der einen Zirkonia-Stein fasst, ist eine gute Alternative für alle jene, die die Kosten von echten Edelsteinen scheuen und trotzdem nicht auf eine schöne Brillanz verzichten möchten.