Pflegetipps für Echtschmuck

Pflegetipps für Echtschmuck

Schmuck aus Edelmetallen, Schmucksteine und Fassungen entstehen meist in mühevoller Handarbeit nach bestem Wissen und Gewissen. Das garantiert höchste Qualität und Haltbarkeit. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass all diese Rohstoffe natürlichen Ursprungs sind und deshalb nicht unfehlbar. Edelmetalle sind von Natur aus weich und deshalb anfällig für Kratzer und Verformungen. Durch Legierungen, also Verbindungen zwischen zwei oder mehreren Metallen und Elementen, gewinnen diese an Stabilität und positiven Eigenschaften. Jedoch könnten sie dadurch mit der Zeit auch oxidieren und anlaufen. Auch Edelsteine sind je nach Art empfindlich gegenüber Druck oder anderen spitzen Metallen, die diese zerkratzen oder chemische Reaktionen hervorrufen könnten. Ebenfalls können Fassungen beschädigt werden und Steine herausfallen oder ebenfalls verkratzt werden. Generell gilt aber, dass Edelsteine so geschliffen und gefasst werden, dass das Risiko des Verschleißens so minimal wie möglich gehalten wird. Trotzdem können Sie im Alltag einiges vermeiden damit ihr Schmuck lange oder sogar für immer schön und unversehrt bleibt. Juwelier LUN hat eine kleine Checkliste zusammengestellt, die Sie darin berät, in welchen Situationen man Echtschmuck ablegen sollte, wie man ihn aufbewahrt und reinigt. Befolgen sie alle Punkte, werden Sie ein Leben lang Gefallen an Ihrem Schmuckstück finden.

 

  • Bei Gartenarbeit, Haushalt und Co. sollte Echtschmuck immer abgelegt werden, so vermeiden Sie, dass er mit Laugen oder Säuren, die in Putzmitteln enthalten sind, in Berührung kommt
  • Auch beim Sport und anstrengenden körperlichen Aktivitäten gilt Schmuck ab, denn Ausdünstungen wie Schweiß können mit Schmuck reagieren
  • Legen Sie Edelschmuck ab, wenn Sie Spa-Urlaub machen oder Schwimmen gehen – Chlor tut keinem Schmuckstück gut
  • Auch beim Baden und duschen sollten Sie Echtschmuck abnehmen: Shampoos und Duschgels können einen Film um ihren Schmuck bilden und die natürliche Strahlekraft reduzieren
  • Haarspray, Kosmetika und Parfums enthalten Chemikalien, die Ihrem Echtschmuck schaden können, ziehen Sie diesen also erst an sobald Sie fertig sind
  • Ohrringe und Ketten sollten immer auch beim Schlafen abgelegt werden
  • Verzichten Sie auf teurere Schmuckreiniger und verwenden stattdessen einfach lauwarmes Wasser
  • Trocknen Sie ihren Schmuck nicht mit Papiertüchern, diese könnten Staub enthalten und Kratzer verursachen; stattdessen funktionieren Mikrofasertücher gut

 

Sollten doch kleine Missgeschicke im Alltag passieren, durch unschönes Hängenbleiben an Pullis oder Haaren und ihr Schmuckstück beschädigt werden, können Sie sich auf eine kompetente Beratung bezüglich der Reparatur bei Juwelier LUN verlassen.